Passage in blau

Die Mädlerpassage vereinigt durch ihren Charakter als Handelsplatz in einer historischen, kirchenschiffartigen Passage zwei Momente: das Laute und das Leise, das Offene und das Geschlossene, das Drängen und das Innehalten.
Das Projekt "passage in blau" will diese Gegensätze einseitig verschieben, indem die gesamte Passage in ein tiefes Blau getaucht wird. Dies betrifft das Tageslicht-Glasdach sowie die vielen Passagen-Leuchten im Inneren. Die Lichtsäule in der Rotunde selbst ist die Verbindung zwischen Tageslicht und Kunstlicht. Der Moment des Innehaltens wird somit allein über die Raumfarbe erreicht.


Installation, temporär, Mädlerpassage Leipzig 1999.
Stoffröhren, von innen blau beleuchtet, zusätzlich komplette Abdeckung aller Tageslichtfenster mit Effektfolie.

Video: Mädlerpassage

Franziska Möbius
Malerei und Kunst im öffentlichen Raum


Kontakt

Übersicht
passage in blau «
Windfächer
St. Elisabeth
Ewig Dürstend
Kinder im Weg
Parthenaue
Rabenschwarz
Fliegender Teppich
Shared_Space
Zwischen den
Wänden

Schwebende Schale
Windwelle

 


Impressum Kontakt
webseitenmanufaktur