shared space

Als sich in Leipzig die via regia und die via imperii kreuzten, stand diese Stadt im Zentrum pulsierender Waren- und Geldströme. Wo Konkurrenz das Geschäft bestimmt und Knappheiten über Preise wird auch Raum zur Ware: Der Kreuzungspunkt wuchert zur Großstadt. Im SHARED SPACE überlagern sich die Ströme, die ihren Weg suchen, mit dem Bestehenden, mit den Bedürfnissen der hier Lebenden.
Ein Muster, das an die Pflasterung großer mediterraner Plätze erinnert, wird auf einer normalen Straßenkreuzung mit Markierungsmaterial aufgebracht. Die Kreuzung wird als Platz erlebbar und verweist auf den gemeinschaftlich genutzten Raum. Es ist der Raum, der nicht zerteilt, sondern geteilt wird, in dem die Regeln des menschlichen Miteinander, der Verständigung und der Höflichkeit gelten. Raum hat hier einen kulturellen Preis.

 


September 2011
Leipzig, Petersstrasse /Ecke Schlossgasse
Wettbewerb im Rahmen von via regia sculptura

Fahrbahnmarkierungsfolie, reflektierend
Größe ca. 25 x 20 Meter

Franziska Möbius
Malerei und Kunst im öffentlichen Raum


Kontakt
Vita

Übersicht
Passage in blau
Windfächer
St. Elisabeth
Ewig Dürstend
Kinder im Weg
Parthenaue
Rabenschwarz
Fliegender Teppich
Shared Space «
Besiedlung des Raumes
Schwebende Schale
Windwelle
Windwelle II

 


Impressum Kontakt
webseitenmanufaktur